Dorfidylle

Das Leben ist ein Hund – manchmal beißt es sich selbst in den Schwanz.

Deutschboden

Dieser Satz kommt mir in den Sinn, während ich DEUTSCHBODEN sehe. Vor langer Zeit hat das zu mir ein für mich damals sehr wichtiger Mensch gesagt. Damals mit siebzehn, in meinem Dorf, in der Heimat. Doch so wie der Mensch nun aus meinem Leben verschwunden ist, bröckelt auch die Idylle. Jetzt verstehe ich den Satz, denn so ist es: Das Leben ist wie ein Hund …

OT: Deutschboden. Regie: André Schäfer, Deutschland 2013, 90 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s